Gepostet: 02.06.2020

Sielaff Immobilien

Mehr Schein als Sein: Immobilientouristen

Sie haben Ihre Immobilie im Internet zum Verkauf inseriert. Bereits nach wenigen Stunden sind unzählige E-Mails bei Ihnen eingetroffen und das Telefon ertönt ununterbrochen. Sofort kommt bei Ihnen die Hoffnung auf, dass Sie in kürzester Zeit Ihr Objekt zum Bestpreis verkaufen. Das kann durchaus sein, aber vermutlich melden sich bei Ihnen auch Personen, die nicht wirklich an einem Kauf interessiert sind. Es sind Immobilientouristen, die Kaufinteressen vortäuschen, nur um das Objekt einmal zu besichtigen. Darüber hinaus mischen sich unter die Anrufer und E-Mail-Versender Personen, die gerne kaufen würden, aber das Geld dafür gar nicht haben. Kurzum: Es sind Scheininteressenten.

SCHEININTERESSEN IDENTIFIZIEREN UND ZEIT SOWIE MÜHE SPAREN

Es steht außer Frage, dass Scheininteressenten Zeit und Mühe kosten. Sie führen Gespräche mit Menschen, die Sie nicht an Ihr Ziel führen: den Verkauf Ihres Objekts. Melden Sie sich gar für eine Besichtigung an, verschwenden Sie noch mehr Zeit. Doch wie können Sie das verhindern? Menschenkenntnis ist hierfür sehr hilfreich. Darüber hinaus ist es ratsam, den Verkaufsprozess mit diesen Tipps durchdacht zu gestalten:

* Setzen Sie auf ein aussagekräftiges Exposé: Mithilfe von diesem verkleinern Sie automatisch die Interessentengruppe. Mögliche Käufer können besser abschätzen, ob das Objekt etwas für sie ist oder nicht. Sehr gute Fotos geben ein realistisches Bild von dem Haus oder der Wohnung ab, wo...
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.