Gepostet: 09.03.2021

Sielaff Immobilien

Hallo Herr Nachbar: im direkten Umfeld nach Immobilienkäufern suchen

Es mag erstaunen, aber die meisten Immobilienkäufer suchen in der Nähe ihres derzeitigen Wohnsitzes eine Immobilie. Vielleicht planen sie eine Familie und möchten sich vergrößern. Andere ziehen von Zuhause aus oder wollen sich nach der Scheidung oder dem Tod des Partners verkleinern. Wer weiß, dass 80 % der Immobilienkäufer der Bundesrepublik aus einem Umkreis von rund 15 Fahrminuten um das Verkaufsobjekt stammen, kann diese Information für sich wertvoll nutzen. Wie? Indem für die eigene Immobilie ein Käufer in der direkten Nachbarschaft gesucht wird. Das ist oft deutlich effizienter als eine breit gestreute Suche über die großen Immobilienportale. Das Stichwort lautet daher: Nachbarschaftsmarketing. Hierbei ist ein sorgfältiges und smartes Vorgehen ratsam, um tatsächlich damit erfolgreich zu sein.

GEWUSST WIE: DAS NACHBARSCHAFTSMARKETING

Eine gute Mund-zu-Mund-Propaganda ist wichtig und kann dem Immobilienvermittler eine Menge Arbeit abnehmen. Doch sie muss irgendwie an Fahrt aufnehmen. Zudem müssen die Nachbarn wissen, dass das Objekt zum Verkauf steht. Um das zu erreichen, kann zu einem probaten Mittel gegriffen werden: einem Schild mit dem Hinweis »zu Verkaufen« vor der Gartentür oder im Fenster zur Straße. Das sorgt für viel Aufmerksamkeit. Schon sprechen die Nachbarn darüber, dass das Haus oder die Wohnung frei wird. Sie rufen bei Freunden und Kollegen an, ob jemand daran Interesse hat. Praktis...
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.